Programm      Filme      Unterstützer      Links      Veranstalter      English      Eesti
Home > Filme > Disko ja Tuumasõda
Disko ja Tuumasõda (Disco and Atomic War)
 
Dokumentarfilm
Estland/Finnland 2009
80 min
Regie: Jaak Kilmi
Sprache: Estnisch mit engl. UT

Trailer

Im Anschluss an diesen Eröffnungsfilm der Estnischen Filmtage 2011 fand eine Diskussionsrunde mit dem Produzenten und Co-Drehbuchautor Kiur Aarma statt!

Siehe Programm
 

Ein Film über eine Kindheit im sowjetischen Estland, über den Kalten Krieg und heiße Gelüste. Die Dokumentation Disco and Atomic War erzählt die Geschichte eines absurden Informationskrieges, in dem ein totalitärer Staat den Helden der Popkultur als Gegner hatte. Und diesen unterlag. Zu Zeiten des Kalten Krieges wurde in Tallinn und an der Nordküste Estlands das finnische Fernsehen eine begehrte Alternative zum offiziellen staatlichen Fernsehen. Schnell richtete sich ein Antennenwald Richtung Helsinki und ließ so manchen Haushalt an den verbotenen Früchten des Klassenfeindes teilhaben. Zum Ärger der sowjetischen Machtinhaber war das „Fenster in die Welt der Träume“ nicht mehr zu schließen.

Der Film Disco and Atomic War präsentiert seine eigene Version der jüngeren Geschichte und verwandelt dazu die Spiele der Geheimdienste in menschliche Tragikomödien. Die im Film nachgestellten Szenen basieren auf den Erinnerungen von Kindern, die in den 1980er Jahren aufwuchsen.
ESTNISCHE FILMTAGE | C/O KARIN LADVA-ZOLLER | GUSTAV-FREYTAG-STR. 4 | 85521 OTTOBRUNN | FON +49 89 46221009 | INFO@ESTNISCHE-FILMTAGE.DE